SAP/R3® ABAP (OO) reference

  •   Aareal Bank Group
    Aufgabe: CML Migration
    Beschreibung: - Migrationsfahrplan triggern
    - BatchInput zur Ausbuchung der Bewegungsdaten
    - Schnittstellenprogramme zur Altsystemseite
    - Abgleiche (z.B. Konditionsabgleiche, ...)
    - Kundenspezifische Auswertungen

  •   Postbank Systems
    Aufgabe: Einführung x86 / Unicode / EHP7 Upgrade
    Beschreibung: - Umstellung der CML Systeme auf x86 Technologie
    - Unicodeanpassungen
    - Schnittstellenverprobungen und Anpassungen
    - Test (Erfassung und Bearbeitung von Tickets)
    - EHP 7 Upgrage
    - SPAU / SPDD Abgleich
    - Vorher-/Nachhertest (BW Schnittstellen uvm.)

  •   Hamburger Sparkasse
    Aufgabe: Einführung SAP Deposit Management
    Beschreibung: - Einführung SAP DM
    - Geschäftspartner (FS-BP)
    - Änderungsbelege (dynamische RFC-Abfrage)
    - Korrespondenz - uvm.

  •   SEB / Santander
    Aufgabe: Migration / Historisierung FI / CML Datenhaushalt
    Beschreibung: - Mapping auf Zielstrukturen
    - Mahnwesen / Verwaltungsdaten (dunning)
    - Performanceoptimierung
    - Validation Cockpit
    - Ausbuchung / Retirement Darlehen
    - Payment DTI-Routing
    - SAP Data Retention Tool (DART)

  •   Bankenkooperation
    Aufgabe: Unterstützung im Entwicklungsbereich der Bankenkooperation
    Beschreibung: - Rollenkapselung des SAP GP unter SAP ECC 6.0 (ERP) innerhalb des ABAKUS
    - KFW-Schnittstelle für XML Eingangsdatei erweitert (XML-Factory Methoden)
    - Implementierung SOA-Architektur für einheitliche Schnittstellenlösung für ABAKUS Kernel
    - XML-Schnittstelle zu externer Anwendung erweitert
    - Vertragsneuanlage Darlehen (CML) über BAPI (FVD_LOAN_CONTRACT_CONTRACT) mit angereicherter Übergabestruktur
    - Sicherheitenmanagement am Darlehen (CMS - Altdatenübernahme) - Lokale Objekte im ABAKUS-Namensraum auf Konditionsstartvarianten angepaßt
    - Einführung der elektronischen Antragsanlage durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (Fielmapping von Edifact-File auf SAP)

  •   IKOR (Unternehmensberatung)

    Aufgabe: Entwicklung im SAP Standard, Eigenentwicklungen (Umfeld des ABAKUS-Antragssystems)
    Beschreibung: - SAP Standard-Modifikationen, Ausarbeitung DV-Konzept und Umsetzung eines IMPAIRMENT Testverfahrens für die Hessische Landesbank Thüringen (HELABA)
    - Auswertung zu Darlehensgebundenem Finanzstrom (Cash-Flow) - Restkapitalien
    - Korrektur an Haushaltskonten (Datenbankanpassungen)
    - SAP Releasewechsel auf ERP Systeme / Netweaver
    - ADOBE FORMS Korrespondenzlösung (u.a. Offline-Lösung, Massenschreiben,
    Anbindung an ABAKUS Standard)
     


  •   HSH Nordbank

    Aufgabe: Releasewechsel auf ERP 2005
    Beschreibung: - SPDD Abgleich der Modifikationsobjekte
    - SPAU Abgleich der Modifikationsobjekte
    - FS-CML/GP Coding-Anpassungen
    - Anpassung der Programmmenge (UCCHECK) auf Unicodefähigkeit
    - Anpassung User-Exits (Verprobung kundeneigene Stammdatenfelder)
    - Performance-Tuning für Startroutine eines ODS Objekts im BW (Business Warehouse)
    - Releaseumstellung für FS-BP (FBs, BAPIs, Tabellenumstellungen, ...)
    - Schnittstellentest unter Release 7.00 (RFC zu CMS)
    - Unicodeschulung für Entwicklungen in Altsystemen
    - OSS Hinweispflege (manuell bzw. SNOTE)
    - SAMT-Auswertung und Abgleich aller Kundennamensraumobjekte (Extended-Check)
    - Gesamtengagement BW (BSP-Reports, Füllen Datensourcen, DV-Konzepte)


  •   ib-bank-systems GmbH

    Aufgabe: Unterstützung zum Releasewechsel von 4.6c auf 6.20 in den Modulen CML, CFM, FI/CO, TR
    Lokale Anpassungen im CML Umfeld
    Beschreibung: - Anpassung der Schnittstelle für den Erhebungsbogen für das Statistische Landesamt Berlin
    - CML Auswertungen aus dem Finanzstrom
    - Grössenklassengliederung Verbindlichkeit Kunden
    - Löschen und Ändern einzelner Zeilen bereits freigegebener Mikrofilme
    - Erstellung Bestandsliste Anlagenbuchaltung
    - Anpassung lokaler Programme auf Kompatibilität zu Rel. 6.20 (GP - Business Address Services, CML/-Funktionsbausteine, ...)
    - Anpassung der OBRAS-Schnittstelle auf neues Release
    - Anpassung der Debitorenschnittstelle SAP-GP
    - Fehlerbehebung ABAKUS - Kernel Rel. 6.20.2 (Vorabkorrekturen)
    - Customizingeinstellungen im CO-OM Modul (Vorgangsgruppen Leistungsverrechnung)
    - Anpassung Anonymisierungsprogramm Geschäftspartner
    - Anpassung der Objekte für Änderungsbelegfortschreibungen
    - Erweiterung des Prolongationstools innherhalb des ABAKUS Systems


  •   Götzfried AG

    Aufgabe: Zinsabgrenzungsverfahren IBB
    Beschreibung: Anpassung eines bestehenden Reports in den Bereichen Selektion, Datenaufbereitung und Buchung der HH-Konten bei der Investitionsbank Berlin.


  •   NBank

    Aufgabe: Eigen- und Weiterentwicklungen im SAP-Umfeld (ABAKUS)
    Beschreibung: Entwicklung einer Schnittstelle zur Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) über SOAP/WDSL/XML-Technologie.
    Einsatz für Banken- als auch für KMU (Kleine - mittlere Unternehmen) - Rating

    DV-Konzepterstellung inklusive - Projekt bestand aus 5 Personen.


  •   ISB - Investions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz

    Aufgabe: Eigen- und Weiterentwicklungen im SAP Umfeld
    für Investitions- und Strukturbank Rheinland Pfalz
    Beschreibung: - Eigenentwicklungen hinsichtlich Altdatenübernahme durch Releasewechsel (DeMinimis, Avisierungsreports, KoFI, ...) - Releasewechsel von 4.6c auf 6.20 (Partnerumstellung ZGP auf SAP Business Service - BUPA)
    - Weiterentwicklungen im ABAKUS und SAP-Standard, Realisierung, Anbindung des Schriftverkehrs für Officeprodukte (über OLE 2.0-Schnittstelle / SAP SmartForms).
    - Auswertungsreportings, Performanceoptimierung bestehender Anwendungen, BAPI-Schnittstellen
    - Haltung von Workshops und Schulungen (ABAP, SmartForms, Schriftverkehrspflege, Customizing, Transportmanagement)
    - Altdatenübernahme (BI, DI, KCLJ Fremdatenübernahmeworkbench).
    - Anwendung von BAPI, RFC, IDOC-Schnittstellen
    - BDT Erweiterungen im SAP-GP (Business Partner)
    - Coachingmassnahmen für interne Mitarbeiter
    - Beratungsfunktion im Sinne als Ansprechpartner für Fachbereich


  •   HELABA (Hessische Landesbank Thüringen)

    Aufgabe: Eigen- und Weiterentwicklungen in SAP Modulen FI / CML / TR
    Beschreibung: - Weiterentwicklungen im ABAKUS und SAP-Standard
    - Auswertungen im ABAP Listviewer (REUSE & OO)
    - OO Modulprogrammierung (COLUMN-TREE, DRAG&DROP, ALV, TABLE-Controls, Tabsheets, usw.)
    - Customizingeinstellungen (Geschäftspartner, ABAKUS-Namensraum, Schriftverkehr)
    - Dictionary-Umfeld (Tabellenpflegegen., Strukturen, Datenelemente, Domänen)


  •   IBH (Investitionsbank Hessen) Wiesbaden

    Aufgabe: SAP CML Eigenentwicklung / ABAP Schulung
    Beschreibung: - DV-Konzeption, Customizing in den SAP R/3 - Modulen TR und FI
    - Weiterentwicklungen und Auswertungsreports
    - Erstellung von Namenskonventionen in der ABAP Workbench für Entwicklungsumgebung
    - Landwirtschaftliche Förderung des Landes Hessen (LaWi)
    - ZID/HIT Client-Anbindung an das Bayerische Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten (StMLF)
    - ABAP Schulung für Interne Projektmitarbeiter


  •   Entwicklungen bei Firma Henkel in Düsseldorf

    Aufgabe: Pflege von OSS Hinweisen
    Beschreibung: - Pflege von OSS Hinweisen
    - Transport der Objekte (Workbench / Customizing)



Win32-Applications

  •   Software zur Revierverwaltung - "Jagdstreckenkalender"

    Aufgabe: Revierverwaltung für Revierinhaber mit Komfortfunktionen
    Beschreibung: Der Wunsch nach einem digitalem Schußbuch, mit dem Jäger/Revierinhaber Ihre Strecken direkt am PC verwalten können, ergab den Anstoß für den "Jagdstreckenkalender"!
    Die Software bietet vielfältige Möglichkeiten zur Erfassung der Streckendaten, welche am Jagdjahresende direkt als PDF in der Streckenliste A/B für die untere Jagdbehörde ausgedruckt werden kann.
    Weitere Funktionen: Kassenbuch, Kontaktverwaltung, Auswertungen, Dokumentvorlagen, Export, Datensicherung, LiveUpdate, Schonzeitenkalender, uvm.
    Der Jagdstreckenkalender kann über den Webshop www.jagdstreckenkalender.de bezogen werden.


  •   SAP Anbindung über Delphiapplikation

    Aufgabe: Clientanwendung mit SAP Zugriff
    Beschreibung: Um extern Zugriff auf SAP Daten zu erhalten, wurde eine Win32-Anwendung erstellt, welche einen SAP Connect zu einem beliebigen System über eine VPN Verbindung herstellt, Daten des DDICs ausliest und einen CSV Export anbietet. Die Anwendung kann sowohl im Vordergrund, als auch im Hintergrund als Prozess laufen.

    Als technische Grundlage wurden die ActiveX Komponenten mit LogonControl und BAPI-Schnittstelle verwendet.


  •   Software für Jungjäger

    Aufgabe: Erstellung eines Abfrageprogramms zur Jagdprüfung
    Beschreibung: Es wurde ein Programm speziell für Jungjäger erstellt, die sich an Hand eines Fragen- und Antwortenkataloges für die Jagdprüfung vorbereiten können.
    Weitere Sektionen wie "Jagdlexikon" (wurde auf PHP-Basis erstellt), "Praxissection", "Schonzeitenkalender", ... wurden ebenso inkludiert.

    Das Programm wird über den eigens entwickelten Webshop auf www.jagd-pruefung.de vertrieben.


  •   Erweiterte Adressverwaltung

    Aufgabe: Erweitertes Adressbuch mit diversen Import-/Export Funktionen
    Beschreibung: Auf Wunsch eines Kunden wurde eine erweiterte Adressverwaltung entwickelt, welche Adressdaten von MS Outlook (Express) importieren, als auch exportieren kann. Zusatzinformationen bzw. Grafiken konnten ebenso mit abgelegt werden.
    Kunden, konnten Gruppen zugeordnet werden.

    Ebenso wurde ein HTML-Export erstellt, welcher für das Onlineadressbuch für Firmeninterne Mitarbeiter gedacht ist.


 Web - Solutions

  •   OS Commerce Webshop

    Aufgabe: Anpassung / Administration / Entwicklung eines produktiven Webshops
    Zeitraum: Fortlaufend
    Beschreibung: Die Notwendigkeit, flexibler und schneller bei Problemstellungen und Anpassungsbedarf reagieren zu können, war für einen Webshopbetreiber einer Printmediengesellschaft Anlass genug, die Weiterentwicklung in die Hände der Bit-Creations GmbH zu übergeben.

    Hier sind fortlaufend Tätigkeiten in Hinsicht auf Beratung, Adminstration und Entwicklung zu leisten.


  •   Webpräsenz www.wildbretsuche.de

    Aufgabe: Entwicklung eines Internetportals zum Absatz für Wildbret
    Zeitraum: 3 Wochen
    Beschreibung: Es wurde eine Portalseite für Wildbretanbieter entwickelt, die als Hilfestellung zur Vermittlung von Anbieter und Konsument dienen soll. Zu den Nebenseiten wurden zusätzliche "Automailer" bereitgestellt, welche sofort auf Bestellungen reagieren und diese in Datenbanken ablegen.

    Die Homepage läßt sich auf www.wildbretsuche.de betrachten.


  •   Webpräsenz www.jagd-pruefung.de

    Aufgabe: Programmbeschreibung und Onlineshop für ein Softwareprodukt für Jungjäger
    Zeitraum: 4 Wochen
    Beschreibung: Für die eigenentwickelte Software "Mit Erfolg in die Jagdprüfung" wurde eine Webpräsenz erstellt, die dem Kunden einen Überblick über die Funktionen des Programms gibt.
    Im Onlineshop, welcher auf PHP Basis entwickelt wurde, kann der Besucher das Softwareprodukt ordern. Zu diesem Zeitpunkt werde n intern 2 Mails dynamisch zusammengesetzt, welche zum einen an den Kunden und zum anderen an die Warenauslieferung geleitet wird.

    Die Homepage läßt sich auf www.jagd-pruefung.de betrachten.


  •   Webpräsenz des TSV Mellrichstadt

    Aufgabe: Webportal des Turnsportvereins Mellrichstadt
    Zeitraum: 3 Wochen
    Beschreibung: Ehrenamtlich wurde eine Homepage des ansässigen TSV Mellrichstadt erstellt.
    Für jeden Verein wurde eine extra Sektion eingepflegt, für dessen Seiten eine einheitliche Formatierungsvorlage (CSS - Cascading Style Sheet) erstellt. Die Pflege wurde nach Beendigung des HTML-Grundgerüstes an einen TSV-internen Bearbeiter weitergegeben.

    Die Homepage läßt sich auf www.tsv-mellrichstadt.de betrachten.